Hotline Mo-Fr von 9-17 Uhr: (+49) 02371 / 9729953
Versandkostenfreie Lieferung ab 75 EUR Bestellwert (innerhalb Deutschlands)
14 Tage Geld zurück Versprechen

Spiralbohrer Rollgewalzt schwarz angelassen

Filter schließen
 
von bis
  •  
1 von 12
1
Spiralbohrer DIN 338 HSS-G Ø 0,3 mm - 10 Stück!
Spiralbohrer, Industrieausführung, 118Grad Spitzenwinkel Ø 0,3 mm, Spiralgeschliffen.
1,90 € *
1
Spiralbohrer DIN 338 HSS-G Ø 0,4 mm - 10 Stück!
Spiralbohrer, Industrieausführung, 118Grad Spitzenwinkel Ø 0,4 mm, Spiralgeschliffen.
1,90 € *
1 von 12

Bei Spiralbohrern und Metallbohrern unterscheidet man im Wesentlichen drei Werkzeugtypen: Typ N für normalharte Werkstoffe (normalspanend) wie z. B. Stahl, Typ H für harte, zähharte und spröde Werkstoffe (kurzspanend) und Typ W für weiche und zähe Werkstoffe, z. B. Aluminium (langspanend). Alle Metallbohrer unterscheiden sich durch die Größe des Drallwinkels.

Beschichtete Metallbohrer zeichnen sich zudem durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit, eine hohe Lebensdauer und deutlich erhöhte Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten aus. Weiterhin kann die Beschichtung von Metallbohrern ein Festkleben oder sogar Verschweißen des zu spanenden Werkstoffs, vornehmlich von eisenhaltigen, an der Schneide verhindern und den Metallbohrer evtl. zur Trockenbearbeitung geeignet machen. Der Einsatz von Schneidbeschichtungen auf Metallbohrern ist jedoch nicht bei der Zerspanung von Knetlegierungen oder Aluminiumlegierungen sinnvoll, dort sind polierte Spanräume besser geeignet. Der erhöhte Einkaufspreis von Metallbohrern in Profiqualität wird durch die genannten Vorteile meist wettgemacht. Zum Einsatz kommen Metallbohrer als beschichtete Metallbohrer meist in der CNC-Bearbeitung.

Zur Bearbeitung von gehärtetem Stahl, Manganstahl, Hartguss, faserverstärkten Verbundwerkstoffen oder Beton werden Metallbohrer mit eingesetzten Hartmetallschneiden oder Vollhartmetallbohrer verwendet. Auch an automatischen Werkzeugmaschinen hat der Vollhartmetallbohrer aufgrund der deutlich höheren Schnittgeschwindigkeit und der besseren Oberflächengüte die HSS-Bohrer weitestgehend verdrängt.

Bei Spiralbohrern und Metallbohrern unterscheidet man im Wesentlichen drei Werkzeugtypen: Typ N für normalharte Werkstoffe (normalspanend) wie z. B. Stahl, Typ H für harte, zähharte... mehr erfahren »
Fenster schließen
Spiralbohrer Rollgewalzt schwarz angelassen

Bei Spiralbohrern und Metallbohrern unterscheidet man im Wesentlichen drei Werkzeugtypen: Typ N für normalharte Werkstoffe (normalspanend) wie z. B. Stahl, Typ H für harte, zähharte und spröde Werkstoffe (kurzspanend) und Typ W für weiche und zähe Werkstoffe, z. B. Aluminium (langspanend). Alle Metallbohrer unterscheiden sich durch die Größe des Drallwinkels.

Beschichtete Metallbohrer zeichnen sich zudem durch eine hohe Korrosionsbeständigkeit, eine hohe Lebensdauer und deutlich erhöhte Vorschub- und Schnittgeschwindigkeiten aus. Weiterhin kann die Beschichtung von Metallbohrern ein Festkleben oder sogar Verschweißen des zu spanenden Werkstoffs, vornehmlich von eisenhaltigen, an der Schneide verhindern und den Metallbohrer evtl. zur Trockenbearbeitung geeignet machen. Der Einsatz von Schneidbeschichtungen auf Metallbohrern ist jedoch nicht bei der Zerspanung von Knetlegierungen oder Aluminiumlegierungen sinnvoll, dort sind polierte Spanräume besser geeignet. Der erhöhte Einkaufspreis von Metallbohrern in Profiqualität wird durch die genannten Vorteile meist wettgemacht. Zum Einsatz kommen Metallbohrer als beschichtete Metallbohrer meist in der CNC-Bearbeitung.

Zur Bearbeitung von gehärtetem Stahl, Manganstahl, Hartguss, faserverstärkten Verbundwerkstoffen oder Beton werden Metallbohrer mit eingesetzten Hartmetallschneiden oder Vollhartmetallbohrer verwendet. Auch an automatischen Werkzeugmaschinen hat der Vollhartmetallbohrer aufgrund der deutlich höheren Schnittgeschwindigkeit und der besseren Oberflächengüte die HSS-Bohrer weitestgehend verdrängt.

Zuletzt angesehen